Multi-Bracket-Therapie

Festsitzende Zahnspange

Die kieferorthopädische Therapie mittels festsitzender Zahnspange erfolgt indem sogenannte Brackets an den Zähnen angebracht werden, an denen dann der kieferorthopädische Draht befestigt werden kann. Die Brackets können im nicht sichtbaren Bereich, also innen (Lingualtechnik) oder außen an den Zähnen angebracht werden. Sie können aus Metall oder aus wenig sichtbarer Keramik hergestellt werden.

Die Brackets unterscheiden sich nicht nur in ihren Materialien, sondern verfügen über unterschiedliche Systeme. So wurden z.B. selbstlegierende (selbsthaltende) Brackets entwickelt, die durch ihre reduzierte Größe und ihr niedrigeres Profil einen deutlich höheren Tragekomfort bieten. Da diese Brackets über einen Klappmechanismus verfügen, werden außerdem keine Gummis mehr zur Befestigung des Drahtes benötigt, wodurch das Weichgewebe des Mundes gleichzeitig geschont wird. Die regelmäßigen Kontrolltermine der Brackets sind kürzer, da auf das zeitaufwendige Wechseln von Gummi- oder Drahtligaturen verzichtet werden kann. Desweiteren können die Intervalle zwischen den einzelnen Sitzungen ca. zwei Wochen länger gestaltet werden, da sich durch den Verzicht auf Gummiligaturen weniger Plaque- und Speisereste auf den Brackets ansiedeln.

In Kombination mit speziellen und modernen Drahtbögen ist eine schnelle, schonende und angenehme Behandlung mit der festsitzenden Zahnspange möglich.

Kontakt | Impressum

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.