Wurzelkanal-Behandlung

Endodontie

Mithilfe einer Wurzelbehandlung können Zahnwurzelentzündungen therapiert werden.

Wie kommt es zu einer Zahnwurzelentzündung?

Durch eine große Karies oder eine tiefe Zahnfraktur können Bakterien ins Zahnmark und damit auch in die Nervhöhle eindringen. Die Stoffwechselprodukte der Bakterien und die Bakterien selbst führen zu einer Abwehrreaktion des Körpers rund um die Wurzelspitze. So entsteht eine Entzündung an der Wurzelspitze.

Wie macht es sich bemerkbar?

Diese Entzündung kann für eine Zeit lang unbemerkt existieren, kann aber auch jederzeit in den akuten Zustand übergehen. Dies äußert sich durch starke Aufbissschmerzen bis hin zu einer eitrigen Schwellung, welche in den meisten Fällen auch sehr schmerzhaft ist.

Was ist die Lösung?

Kofferdam bei einer Wurzelkanalbehandlung

Kofferdam bei einer Wurzelkanalbehandlung

Die einzige Möglichkeit den Zahn zu erhalten ist eine Wurzelkanalbehandlung. Bei einer Wurzelkanalbehandlung ist es von entscheidender Bedeutung ein sauberes Arbeitsfeld zu schaffen. Dieses erreichen wir mithilfe des Kofferdams. Die Wurzeln werden durch verschiedene Spüllösungen gereinigt und mit Nickeltitanfeilen trichterförmig aufbereitet. Das Wurzelsystem eines jeden Zahnes ist so komplex wie eine Baumwurzel. Es ist nicht möglich alle Bakterien allein mit Spüllösungen und Verbreiterung der Hauptkanäle zu erreichen und abzutöten.

Um eine nahezu 100%ige Bakterienfreiheit zu garantieren und damit die Qualität der Behandlung und den langwierigen Behandlungserfolg zu verbessern, werden in unserer Praxis die Wurzelkanäle zusätzlich mit Ozon und Laser desinfiziert. Das Ziel dieser aufwändigen Behandlung ist die Bakterienfreiheit im Wurzelkanalsystem, damit die Entzündung abheilen kann. Ist der Zahn vollständig genesen ,folgt die definitive und bakteriendichte Abfüllung der Wurzeln. Das Füllungsmaterial besteht aus dem Naturmaterial Guttapercha.

Wurzelkanalbehandlung

Wurzelkanalbehandlung

Das komplizierte Wurzelkanalsystem

Wenn eine Entzündung an einem bereits wurzelkanalbehandelten Zahn entsteht, muss diese Wurzelfüllung entfernt (revidiert) werden. Nach der Reinigung und medikamentösen Behandlung der Kanäle, können diese in einem entzündungsfreien Zustand erneut bakteriendicht abgefüllt werden.

Die in unserer Praxis verwendeten Lupenbrillen erlauben uns einen sehr guten Einblick in das Wurzelkanalsystem und tragen somit zu einer deutlich verbesserten Erfolgschance der Behandlung bei.

Was passiert nach der Wurzelfüllung?

Bei einer Wurzelkanalbehandlung ist es zwingend erforderlich das Dach der Nervhöhle, das eigentlich als "Querbalken" einen wichtigen Beitrag zur Stabilität des Zahnes leistet, zu entfernen. Vor allem durch die Entfernung dieser Struktur ist ein avitaler, wurzelkanalbehandelter Zahn frakturgefährdet. Auch der Zahnsubstanzverlust durch den vorausgegangenen kariösen Defekt trägt zu einer Stabilitätsminderung des Zahnes bei. Deshalb sollte der behandelte Zahn mithilfe eines Glasfaserstiftes in Zusammenhang mit einer Krone oder Teilkrone vor der Frakturgefahr geschützt werden.

Kontakt | Impressum

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.