Frühzeitge Kariesbehandlung

Icon - Kariesbehandlung ohne Bohren

Heute haben wir durch beste und neuste Technologien nicht nur die Möglichkeit Karies schon frühzeitig zu erkennen, sondern können diese durch eine neue Behandlungsmethode (Icon) ohne Spritze, ohne jegliches Bohren und mit maximalem Erhalt gesunder Zahnsubstanz, behandeln.

Verlangen Sie den ausführlichen Prospekt «Bohren? Nein danke!»

Wann kann Icon eingesetzt werden?

Abbildung anklicken

Abbildung anklicken

Icon kann bei einer Karies im Anfangsstadium eingesetzt werden, welche sich noch im ersten Drittel des Dentins befindet. Eine solche Karies ist meistens bei eng stehenden Zähnen in den Zwischenräumen vorhanden oder als Entkalkung auf den Glattflächen der Zähne erkennbar.

Das Problem ist: Kariesauslösende Mikroorganismen produzieren Säuren, die den Zahnschmelz angreift und zum herauslösen von Mineralien (Demineralisierung) führt. Die Zahnsubstanz wird geschwächt und es kann zu Zahnsubstanzdefekten (-verlust), also "Löchern" kommen.

Beachten Sie den weiterführenden Link: Artikel: «Bohren? Nein Danke!». Bitte hier klicken.


Wie kann Icon helfen?

Abbildung anklicken

Abbildung anklicken

Die betroffenen Zähne werden isoliert und mittels hauchdünnen Folien wird das Icon Material an die geschwächten Bereiche appliziert. Ganz ohne bohren!!!!! Icon füllt den geschwächten Zahnbereich und versiegelt den Zahn. So können die schädlichen Säuren nicht mehr eindringen und ein Fortschreiten der Karies kann gestoppt werden, die Zahnsubstanz ist stabilisiert. Die behandelte Zahnoberfläche ähnelt wieder dem natürlichen Zahnschmelz.

Icon ist eine Weltneuheit und wurde in Zusammenarbeit der Berliner Charité und Universität Kiel entwickelt. Wenn Sie weitere Fragen zu dieser neuen revolutionären Methode haben, beantworten wir sie Ihnen gerne persönlich.

Kontakt | Impressum

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.